Für MuLa gibt es eine Drehscheibe im Internet. Interessant ist sie für Kinder und pädagogisch Verantwortliche:

naschecke.de
M u L a
Multimedia-Landschaften
für Kinder
 


Das Projekt im Überblick

Der Leitgedanke von Multimedia-Landschaften für Kinder ist, die pädagogischen Herausforderungen der Lern- und Spielwelten, die der Computer in zunehmenden Maße bereits für Drei- und Vierjährige eröffnet, im Kontext der Kindertagesstätten und Horte aufzugreifen. Im medienpädagogischen Blickfeld von Mula steht insbesondere die Ausformung und Förderung der kindlichen Medienkompetenz in kindgerechter, also spielerischer Form mit vielen anderen.

Der selbstbestimmte, aktive, kreative und verantwortete Umgang mit Medien ist ein pädagogisches Ziel, dessen Relevanz sich aus der von digitalen Medien determinierten Wissensgesellschaft ergibt. Unter sozialen Aspekten ist es dabei besonders wichtig, frühzeitigen Chancenungleichheiten entgegenzuwirken. Für die Kinder bietet das Projekt einen pädagogisch-kreierten Erlebnisraum, in dem die virtuellen Spiel- und Lernwelten freigegeben sind zum eigenständigen Erkunden.

Für die beteiligten Erzieherinnen ist dieses Projekt ein praxisorientiertes Erprobungsfeld zur zeitgemäßen Frage, inwieweit der ‚Spielplatz Computer' für Kinder im Kindergartenalltag bereichernd ist. MuLa schafft einen Rahmen, in dem die Kompetenzen der pädagogisch Verantwortlichen vor Ort zusammenfließen können und aufgegriffen werden im Hinblick auf das neue Aufgabenfeld, das die interaktiven Spielwelten für die Kindertageseinrichtungen schaffen.

Für die Eltern bietet das Projekt pädagogische Orientierungshilfen zum Thema ‚Multimedia und Kinder' sowie die Möglichkeit, in unterschiedlichen Formen direkte Partizipationsmöglichkeiten (Aktionstage). Darüber hinaus können sie ihre Meinungen über die computerisierten Lern- und Spielprogramme kundtun (u.a. in Fragebögen).

Das Schulreferat/ F 5, Kindertagesstätten hat das SIN-Studio im Netz e.V. mit der Projektkoordination und der pädagogischen Betreuung beauftragt. Das Gesamtprojekt ‚Multimedia-Landschaften für Kinder' hat sich dynamisch seit 1997 entwickelt und besteht derzeit aus fünf Modulen:

 
Startseite
Seite vorher nächste Seite